Archiv │ Einzelne Veranstaltungen

Modellierworkshop │ 11. August 2019 │ Bettina Winkler-Marxen

Die Teilnehmerinnen haben ganz eigene Formen entwickelt, die für sie Ruhe ausstrahlen und sich als Blickfang für kontemplative Momente eignen. 

Seit vielen Jahren freue ich mich daran, kreative Menschen beim Modellieren in Ton zu begleiten (an der Volkshochschule in Münsterdorf).

_______________________________

Lesung │ Tomer Gardi │ 15. Juni 2019

Tomer Gardi wohnte und arbeitete 2019 für drei Monate als Stipendiat der Berliner Alfred-Döblin-Stiftung im Günter Grass-Haus in Wewelsfleth und schrieb dort an seinem vierten Roman.

In der Galerie 11 las er aus „Broken German“ und „Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück“.

Sein Bestseller „Broken German“ von 2016 (Literaturverlag Droschl) wäre ein ganz normaler, übermütiger und ungenierter Großstadtroman, wäre da nicht seine Sprache, die dem offensichtlichen Migranten gehört. Ein anspielungsreiches, anspruchsvolles und vergnügliches Plädoyer für die Sprachenvielfalt.

2019 erschien im Literaturverlag Droschl die moderne Scheherezade-Geschichte „Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück“. Darin schlägt ein Schriftsteller dem Zuständigen beim Arbeitsamt einen Deal vor: Geschichte gegen Stempel. Es beginnt das Erzählen ums Überleben.

Gardi fasziniert dabei in jedem seiner Romane mit seiner Verspieltheit und stilistischem Eigensinn. Mit großer Leichtigkeit wechseln die verschiedenen Erzähler*innen zwischen märchenhaftem Ton und Umgangssprache.

Geboren 1974 in Galiläa, studierte er Literatur und Erziehungswissenschaft in Tel Aviv und Berlin. 2016 erschien sein Debutroman „Broken German“, der als Hörspiel 2017 den Deutschen Hörspielpreis der ARD erhielt.

_______________________________

„Köpfe“ – Malworkshop │ Petra Bergerhoff │ 2. Juni 2019

Jede der sechs Teilnehmerinnen konnte nach vier Stunden drei Bildplatten mitnehmen. Alle waren zufrieden und glücklich. Auch die Malerin Petra Bergerhoff selbst.

Am Sonntag, 8. Dezember 2019, wird sie den nächsten Mal-Workshop in der Galerie 11 anbieten! Anmeldungen sind ab sofort möglich!

_______________________________

Lesung │ Liz Elscott │ 23. Mai 2019

Am 23. Mai las Liz Elscott in der Galerie 11 aus ihrem Roman „Ursächlich“. Dieses Erstlingswerk spielt hauptsächlich im Norden Spaniens, wo sich vier Frauen für ein paar Tage in den Bergen wiedertreffen. Sie wollen vor allem ausspannen mit schönen Wanderungen, guten Gesprächen und leckerem Essen. Doch eine von den Frauen ist psychisch labil und kommt ins Straucheln. „Es geht auch um eine innere Reise.“, verrät die Autorin.

Angefangen hat Liz Elscott mit SMS-Gedichten. „Damals konnten Handy-Texte nur 160 Zeichen beinhalten.“, erzählt sie. Es war eine Herausforderung, etwas Verständliches mit so wenig Buchstaben zu schreiben. Während die Technik immer benutzerfreundlicher wurde, änderten sich ihre Texte: Längere Gedichte und Flash Fiction, geschrieben nicht nur mit dem Handy. 2003 begann sie mit ihrem ersten Roman. „Ich schrieb sporadisch, Tage und Nächte lang war ich eingetaucht, dann musste ich mich wieder vom Text distanzieren.“ Mal schrieb sie auf Englisch, mal auf Deutsch, und am Ende kam die schwere Entscheidung, in welcher Sprache der Roman erscheinen sollte.

So dauerte es 15 lange Jahre bis “Ursächlich” nun gedruckt ist.

Alle Autoren fangen mit dem ersten Buch an. Wir haben uns gefreut, auf diese Weise Liz Elscott die Möglichkeit zu geben, ihr Buch der Öffentlichkeit vorzustellen. Auch das ist Kulturarbeit!

Geboren 1964 in Schottland, ging Liz Elscott direkt nach der Schule nach Spanien. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Hannover folgten rund 20 Jahre in der internationalen IT in Hamburg. Seit einigen Jahren lebt sie zurückgezogen in Oelixdorf bei Itzehoe mit ihrer Freundin und zwei Katzen. Hier hat sie ihren ersten Roman “Ursächlich” fertiggestellt.