2022-03 AUGENSTIMMEN

24. März bis 7. Mai 2022 | Wübke Rohlfs-Grigull und Uschi Koch

Wübke Rohlfs-Grigull (Jahrgang 1959) studierte Bildende Kunst und Musik sowie Tanzpädagogik in Hildesheim. Bis 1995 arbeitete sie als Tänzerin in Nürnberg und wand sich dann der Malerei zu, ohne den Tanz dabei aus den Augen zu verlieren. In Performances und Videos spielt sie mit dem Raum. Bewegung bleibt ihr Bedürfnis, auch vor der Leinwand. In Acryl auf Leinwand werden Menschen, meist Frauen, schemenhaft sichtbar. Realistische Darstellungen auf dem Weg zur Abstraktion.

Uschi Koch (Jahrgang 1963) studierte Bildhauerei an der heutigen Muthesius-Kunsthochschule in Kiel, erhielt Stipendien und Förderungen durch das Land Schleswig-Holstein. Fast 20 Jahre lehrte se Bildhauerei in Kiel und erhielt kürzlich den Publikumspreis in der diesjährigen Landesschau des BBK SH. Ihre Portraitbüsten und Halbfiguren sind sehr realistisch gearbeitet und atmen eine stille Aura.

Während dieser Künstlerinnen-Ausstellung fanden folgende Veranstaltungen statt:

1.4.22 | Vortrag von Wolf Eismann, KBH Marne: Vergessene Künstlerinnen

9.4.22 | Lesung mit Simone Wiechern („Fliegende Teppiche“)

23.4.22 |  Lesung mit Greta Silver (neu:„Bring dich selbst zum Leuchten!“)

24.4.22 |  Gelatine-Druck, Workshop mit Wübke Rohlfs-Grigull

29.4.22 |  Vortrag: Die Itzehoer Bildhauerin I. Blankenstein (1923-1983)

 5.5.22 |  Lesung mit Nina Deissler („Arsch hoch, Baby!“)